News

ab 29.4.2021

Die Zilberman Galerie zeigt eine Ausstellung mit dem Titel Recurrence 2, die ab dem 29.4.2021 offline (nach Voranmeldung) und online besucht werden kann. Darin werfen meine Kollegen (Heba Y. Amin, Alpin Arda Bağcık, Isaac Chong Wai, Pedro Gómez-Egaña, Zeynep Kayan, Simon Wachsmuth) und ich unter der Kuratierung von Dr. Lotte Laub einen künstlerischen Blick auf die Geschichte und die Geschichtsschreibung. Der Fokus liegt auf den historischen Uneindeutigkeiten und Brüchen, als Gegengewicht zu einigen der aktuellen Tendenzen, unsere Realität in den binären Kategorien von gut und böse, richtig oder falsch zu denken.
 
Mehr Information zur Ausstellung findet sich bereits jetzt unter folgendem Link: https://www.zilbermangallery.com/recurrence_2-e286.html

In dieser Ausstellung werden erstmals Arbeiten aus meiner neuen Serie „Our Future was Yesterday“, zu sehen sein. Sie loten das Verhältnis zwischen Macht, Diskurshoheit und Geschichtsdeutung aus.
Dazu schlüpfe ich symbolisch in die Rolle Winston Smiths, des Protagonisten aus George Orwells Roman 1984: Wie dieser im Auftrag des so genannten Wahrheitsministeriums bereits archivierte Zeitungsartikel der Times so umzuschreiben hatte, dass sie nicht in Widerspruch zur Gegenwart gerieten, überzeichne ich mit Tusche und Pinsel alte, originale Druckgraphiken aus dem 17. bis frühen 20. Jahrhundert mit Chiffren, Symbolen und Elementen aus der Jetztzeit. Je kleiner die Intervention ist, desto weniger fällt sie ins Auge, ist aber dennoch in der Lage, das Narrativ des Originals vollkommen zu verändern, wenn der Fisch auf dem Teller von Max Pechsteins Holzdruck zu einem Maschinengewehr wird und sich die Worte „Unser täglich Brot gib uns heute“ jetzt an Malverde, den mexikanischen Schutzheiligen der Drogenkartelle richten, oder wenn aus der Fälschung eines Frauenportraits von Adolf Menzel das „Original“ eine vorzeitigen Bildnisses von Greta Thunberg wird.
Mehr dazu bald auch unter der Rubrik „Recent Works“. 
 

With 

Zilberman Gallery 

at 

Contemporary Istanbul, 1st-5th od June 2021


 With 

Zilberman Gallery 

at 

Art Cologne

  17. - 21.11. 2021  

Die digitale Fachtagung „Vergangene Zukunft – Erinnern und Vergessen im Spannungsfeld gesellschaftspolitischer Auseinandersetzungen“, die am 15. April 2021 vom GSI in Bonn organisiert wurde, war sehr bereichernd. Für all diejenigen, die nicht teilnehmen konnten, findet sich das verschriftlichte Interview, das Dr. Norbert Reichel mit mir zum Thema „Wer sind die Opfer? Wer sind die Täter?“ führte, auf der Website des Demokratischen Salons:
https://demokratischer-salon.de/beitrag/wer-sind-die-opfer-wer-sind-die-taeter/?portfolioCats=75 e)

 With 

Zilberman Gallery 

at 

Art Düsseldorf


Posponed to net year